Texte

Angst unter dem Mikroskop

Erschienen in: Theaterlabor-Blog des Essener Grillo-Theaters (Januar 2016)

 

Für den Blog des Essener Grillo-Theaters schrieb ich eine Rezension über die politisch-provokante Inszenierung von "Wir sind die Guten" des englischen Dramatikers Mark Ravenhill. Hauptaspekt ist dabei die Betrachtung einer neuen Ästhektik politischen Theaters im 21. Jahrhundert.

Wie klingen fallende Aktienkurse? "Charts Music" von Johannes Kreidler

Erschienen in: Musik & Bildung 3/2014 (Schott-Verlag), S. 26-30 (siehe hier)

 

Die Zeitschrift "Musik und Bildung" gibt viermal jährlich eine Sammlung von Materialen für den Schulmusikunterricht unterschiedlicher Jahrgangsstufen heraus (inklusive einer CD und DVD). Mein Artikel beschäftigt sich mit den Möglichkeiten, Johannes Kreidlers "Charts Music" im Musikunterricht zu behandeln:

 

"Konzeptmusik ist eine Herausforderung für die Vermittlung im Musikunterricht: Sie ist keine detailliert-strukturelle Musik, die einer tiefgründigen, musikimmanenten Analyse bedarf, sondern sie ordnet den gestalterischen Aspekt der Aussage des Stücks unter, sie weist (auch mithilfe zusätzlicher Medien) einen konkreten Bezug zu Problemfeldern der heutigen Zeit auf. Damit können sich an ihr sowohl musikästhetische wie gesellschaftspolitische Diskussionen entzünden.

Im Folgenden steht Charts Music (2009) von Johannes Kreidler als Beispiel für Konzeptmusik im Blick. Dabei werden Möglichkeiten der rezeptiven Annäherung wie der nachgestaltenden Produktion vorgestellt." (S. 26)

Studie zu Johannes Kreidlers "Neuem Konzeptualismus"

In meiner Bachelorarbeit beschäftigte ich mich ausführlich mit dem "Neuen Konzeptualismus", einem Genre, dessen Grundlagen Johannes Kreidler sowohl mit seinen künstlerischen als auch mit seinen theoretischen Arbeiten legte. Die Arbeit soll eine Beschreibung und musikgeschichtliche Einordnung seines Ansatzes darlegen und geht dabei auf drei Werke Kreidlers genauer ein.

Vielleicht ein Plädoyer für/gegen Musikunterricht

Ole Hübner bat mich, einen Artikel über den BILD-Artikel "Weg mit dem Musikunterricht!" für den Blog Couldn't find a bomb zu schreiben. Das entstandene Plädoyer, dass sich gegen den herkömmlichen Musikunterricht richtet und für eine sowohl inhaltliche als auch politische Neuorientierung des Unterrichtsfaches Musik eintritt, ist nun auch hier einsehbar: